die NÖ Umweltverbände
FAQ


Aktuelles

Regelbetrieb auf den Abfallsammelzentren


DSC_0004.JPG
Das Übernahmepersonal auf den Sammelzentren.


Regelbetrieb am Sammelzentrum - Abfälle bitte vorsortieren!

"An den ersten Tagen war der Andrang zur Abfallabgabe enorm, wir waren aber gut auf die Wiederöffnung vorbereitet, sodass nunmehr alles wieder nach Plan läuft," so lautet der Rückblick von AWS-Geschäftsführer Jürgen Maschl auf die Wiederaufnahme des Betriebes auf allen 21 Abfallsammelzentren im Verbandsgebiet des Abfallverbandes Schwechat.
Seit nunmehr 20. April stehen die Sammelzentren ohne Einschränkungen wieder zur Verfügung. Unter Einhaltung der vorgegebenen Schutzmaßnahmen läuft der Betrieb ohne Probleme. Alle Abfallarten werden übernommen und auch die Öffnungszeiten können wie im Abfuhrplan vorgesehen, eingehalten werden. Um den Regelbetrieb weiterhin aufrechterhalten zu können, sind jedoch einige Sicherheits- und Hygienevorschriften vom Übernahmepersonal als auch von den BürgerInnen einzuhalten. So gelten ein Mindestabstand von zumindest einem Meter, und das Tragen einer MNS-Maske bzw. eines mechanischen Schutzes. Auch gibt es weiterhin eine Blockabfertigung, um die Ansammlung einer größeren Menschengruppe zu verhindern. Diesbezüglich richtet sich die Anzahl der gemeinsam am Sammelzentrum befindlichen Fahrzeuge nach der Anzahl der aufgestellten Abfallcontainer. Pro Container kann ein Fahrzeug eingelassen werden.
Um eine rasche und richtige Mülltrennung zu gewährleisten, ergeht seitens des Abfallverbandes ein großes Ersuchen an alle BewohnerInnen des Verbandes.
Bitte sortieren Sie Ihre Abfälle bereits zuhause in die jeweiligen Fraktionen!
Es erleichtert die Tätigkeit des Übernahmepersonals massiv, da die Abfälle von den BürgerInnen selbst zu entladen und eigenhändig in die dafür vorgesehenen Sammeleinrichtungen einzuwerfen sind. Wenn nunmehr vollgestopfte Müllsäcke angeliefert werden, kommt es zu Kontrollen und die angelieferten Abfälle müssen schlussendlich mühsam vor Ort getrennt werden. Oftmals stellt sich dann heraus, dass sich darin Restmüll befindet und somit die Annahme verweigert werden muss.
Nachdem sich der Regelbetrieb wieder eingestellt hat, wird auch wieder genau auf die Mülltrennung geachtet und auch vor dem Betreten des ASZ/WSZ die AWS-Card gefordert.
Obmann Bgm. Roman Stachelberger:
"Wir stellen fest und möchten uns dafür auch bedanken, dass die Bevölkerung die Maßnahmen einhält und die Disziplin bei der Abfallabgabe sehr groß ist. Dadurch können wir unserer Aufgabe bestmöglich nachkommen und eine wichtige Infrastruktur betreiben. Auch zeigt sich, dass sich die Müllmengen, wie von einigen befürchtet, in absolut normalen Zahlen bewegen. Wir registrieren bei Restmüll zwar ein leichtes Plus in den letzten 2 Monaten, sind jedoch mit keinen Übermengen konfrontiert!"
Ab sofort kann man auch wieder AWS- Restmüllsäcke am Sammelzentrum zu kaufen. Weil Restmüll darf am Sammelzentrum nicht entsorgt werden.





Termine & Infos

Dienstag 11.08.2020

Fischamend
Altpapier, Haushalte 2
Himberg
Bio, Fasanensee
Bio, Jahresabfuhr Neuhof-, Blaha-, Schneidergraben-, Karl Bauer-See
Bio, Kienersee I / ohne Trockenzeile
Bio, Kienersee II / Kiener See I Trockenzeile
Bio, Pellendorf
Bio, Sommerabfuhr Neuhof-, Blaha-, Schneidergraben-, Karl Bauer-See
Bio, Velm, Haushalte
Bio, Velm, WHA
Restmüll, Velm, WHA
Lanzendorf
Bio

alle Termine
15.08.2020 - 16.08.2020
Flohmarkt Tierschutzverein Katzfatz, Fischamend

alle Sauberhaften Feste

Schwechat

Joop Swingdown Lederbett

Designerbett von Joop in Leder, Liegefläche: 160x200 mit La...
Details